Willkommen bei den Hevensen Pioneers!
BSV Hevensen 1990 e. V.

Pioneers auf Talfahrt

Nach der überraschenden 2:4 Niederlage gegen Fischbeck vergangene Woche setzte es am Samstag (02.06.) gegen Titelfavorit Sehnde Devils eine 6:21 Niederlage. Die heimische SG war gegen die Teufel aus Sehnde ohne Chance. Eine Woche zuvor bewegte man sich gegen die Fischbeck Sharks zumindest auf Augenhöhe.

Das Heimspiel gehen Fischbeck am 22.05. verlief von Beginn an spannend. Beide Teams spielten eine gute Defense und ließen kaum was zu. So stand es bis zum 7. Inning 1:1 ehe eine Fehlerkette der SG den Gästen drei Runs bescherte. Die SG schaffte zwar noch einen Umlauf, musste sich letztendlich aber mit 2:4 geschlagen geben. Hier war durchaus mehr drin. Vor allen die Offensivabteilung aus Alfeld und Hevensen blieb nahezu ohne Wirkung. Zudem erzielten die Gäste sämtliche Runs nach Fehlern in der Verteidigung der Südniedersachsen.

Bereits eine Woche darauf stand das nächste Heimspiel auf dem Spielplan. Am Samstag waren die Sehnde Devils zu Gast, die mit einem breiten Kader in Hevensen antraten. Auf Seiten der Hausherren blickten einmal mehr gerade mal 9 Spieler, darunter zwei U15Spieler und der reaktivierte Jürgen Diederich aus dem Dugout. Auf dem Wurfhügel stand der junge Kraus dem erfahrenen Joshua Weitzel gegenüber. Die Gäste konnten im ersten Inning gleich 9 Runs vorlegen. Schnell sollte klar sein, dass es an diesem Spieltag außer Erfahrung rein gar nichts zu gewinnen geben würde. Noch ersten Inning ersetzte Marvin Zenk den jungen Kraus als Pitchter. Mit ihm und später mit Robin Seiler lief es deutlich besser. Es reichte aber nicht, die Niederlage abzuwenden. Immerhin kam man abgesehen von 2 schlechten Innings nicht durchgehend unter die Räder. Am Ende stand eine verdiente 6:21 Niederlage zu Buche.

Unterm Strich: Während die Gäste ihre weiße Weste locker in Hevensen verteidigen konnten, steckt die Spielgemeinschaft inzwischen in einer sehr bedrohlichen Personalkrise. Erneut konnte man nur in Minimalstärke antreten. BSV Vorsitzender Torsten Henne: "Ich kann nur für die Spieler aus Hevensen sprechen. Ich gehe nicht davon aus, dass sich die Situation zeitnah verbessern wird. Wir stellen insgesamt 7 Spieler, gerade mal zwei davon sind regelmäßig dabei. Dass es immer wieder Ausfälle geben wird war vor der Saison schon abzusehen, nicht aber der Totalausfall einiger Spieler."